Trends bei SlogansWer Immobilien als Marken aufbauen möchte, der sollte auch Wert auf einen griffigen Slogan legen. Denn Slogans sind die Essenz der Marke. Sie drücken in wenigen Worten den Markenkern aus, unterstützen die Kommunikation auf allen Kanälen und sie vermitteln die Idee und Werte der Immobilie, des Standortes, des Maklerunternehmens, des Projektentwicklers oder des Einkaufszentrums. Kurz: Slogans bringen die Persönlichkeit des Unternehmens auf den Punkt.

Wie jede Art der Kommunikation unterliegen Slogans gewissen Trends. Die Trends reagieren dabei auf bestimmte Entwicklungen in der Gesellschaft und im Medienverhalten wie aktuell auf a) steigende Informationsflut, b) steigende Komplexität und c) steigender Konkurrenzdruck.

Im Zuge dieser Entwicklungen reduzieren Marken und Unternehmen ihre Slogans noch mehr auf ihre Kernaussagen. Einfachheit und Kürze liegen im Trend. Denn der Kunde erwartet heute klare Fakten. Und er will unterhalten werden. Wie das Internetportal slogans.de in einer Studie zeigte, sind im Augenblick drei Trends festzustellen.

Trend 1: Slogans werden kürzer

Streng nach dem Motto „In der Kürze liegt die Würze“ streichen Unternehmen ihre Slogans auf ein oder zwei oder drei Wörter zusammen. Im Jahr 2011 hatten bereits 20 % aller untersuchten Slogans nicht mehr als zwei Wörter. Über 50 % wiesen nicht mehr als drei Wörter auf. Zudem werden viele Slogans durch Satzzeichen gegliedert.

Beispiele:

Marke Neuer Slogan Bisheriger Slogan
Barmer Diegesundexperten. Besser die Barmer.
Beck‘s Gold Think fresh. The beer for a fresh generation.
Beiersdorf We care. Passion for skin & beauty care.

Trend 2: Slogans werden doppeldeutiger

Mehrdeutige Slogans sind gefragt. Um Marken möglichst prägnant, überraschend und einzigartig zu positionieren, greifen die Unternehmen auf sprachliche Mehrdeutigkeit. Wie Studien zeigen, werden diese Slogans von den Lesern als besonders originell empfunden. Sie aktivieren stärker. Zudem sollen Wortspiele oder abgewandelte Redewendungen mehrere Fakten und Emotionen einer Marke gleichzeitig vermitteln.

Beispiele:

Marke Neuer Slogan Bisheriger Slogan
Gabor Unwiderstehlich. Passt zu mir. Passt zur Mode.
Milka Trau dich zart zu sein. Die zarteste Versuchung, seit es Schokolade gibt
Kabel BW Wir sind Internett. Einfach clever.

Trend 3: Englisch wird wieder Slogansprache

Vor wenigen Jahren verloren englischsprachige Slogans an Bedeutung, nachdem eine Studie aufzeigte, dass die Mehrheit der Leser die Slogans falsch übersetzte. Das bekannteste Beispiel war der Douglas-Claim „Come in and find out“, den die Mehrheit in „Komm herein und finde wieder heraus“ übertrug. Dieser Trend kehrt sich wieder um. Der Grund: Die Märkte werden insbesondere durch den Online-Verkauf immer internationaler. Wer auf globalen Märkten präsent sein will, textet in Englisch.

Beispiele:

Marke Neuer Slogan Bisheriger Slogan
Chio Welcome to the club. Willkommen im Club.
Afri-Cola Are you Afri? Schwarz. Schön. Stark
Shell Let‘s go. Das Maximum aus jedem Tropfen

Slogans im Immobilienmarketing

Die allgemeinen Trends werden im Immobilienmarketing aufgegriffen. Auch hier zeigt sich die Tendenz, kurz und prägnant zu texten und mit Sprachspielen und Interpunktion zu arbeiten. Schließlich gelten die gesellschaftlichen Entwicklungen auch für diese Branche. Der Trend zu englischsprachigen Slogans ist allerdings nicht so sehr von Bedeutung, da Immobilien und Einkaufszentren lokale Märkte bedienen und die meisten Immobilienmakler lokal arbeiten. In den meisten Fällen wären englische Slogans kontraproduktiv, da sie von vielen Menschen nicht verstanden werden. International agierende Projektentwickler könnten allerdings über englische Slogans nachdenken.

Hier einige Beispiele von unseren Kunden und von immotional, die sowohl mit dem Mittel des Sprachspiels, der Interpunktion als auch der Kürze arbeiten:

Objektart Projekt Slogan
Einkaufszentrum Boulevard Berlin Großes Erleben.
Immobilie KÖLNTURM Hoch. Wertig.
Quartier Park Linné Die Schokoladenseite des Wohnens
Immobilie Holle Karree Obendrüber. Mittendrin.

Fazit: Auch im Immobilienmarkting werden die Slogans kürzer

Die Tendenz geht zu kurzen, mehrdeutigen Slogans. Das gilt auch für das Immobilienmarketing. Kurze Slogans sind Zeichen der Informationsflut und befriedigen das Bedürfnis nach Einfachheit. Mehrdeutige Slogans komprimieren mehrere Kernaussagen und unterhalten.
Wie gesagt: die Tendenz. Denn ob kurzer Slogan, langer Slogan, ob doppel- oder eindeutiger, ob deutscher oder englischer Claim: Wofür sich der Werbetreibende letztendlich entscheiden sollte, hängt von der Idee und dem Projekt ab. Auch lange Slogans haben weiterhin ihre Berechtigung.

Autor:
Franz-Josef Baldus
, immotional.
Geschäftsführer

Publiziert am 27.04.2012

  1. Karl
    10.09.2016

    Hallo Herr Franz – Josef Baldus

    Ich habe begonnen als Immobilienmakler zu arbeiten und suche für mich persönlich noch 2-3, richtig Gute Slogans für mich.
    Leider habe ich bis jetzt nichts passendes gefunden. Im Internet finde auch nichts passendes.
    Können sie mir eventuell weiterhelfen ?

    Währe ihnen sehr dankbar, wenn sie mir 2-3 Vorschläge machen können.

    Mit freundlichen Grüssen
    Karl Bosshard

  2. Javornik
    19.09.2013

    Sehr geehrte Damen und Herren, auch wir suchen für unsere Werbung ein Werbeslogan ! Es wäre nett wenn Sie sich mit uns kurzfrisitg in Vverbindung setzten könnten.

    Mit freundlichen Grüßen

    D.Javornik

    • Franz-Josef Baldus
      19.09.2013

      Habe ein paar mal versucht, telefonisch Kontakt aufzunehmen, aber es ging niemand ran.
      Viele Grüße
      Franz-Josef Baldus

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.