Immer mehr Immobilienunternehmen erkennen den Wert einer Facebook-Fanpage: Mit Facebook steigern sie ihre Reichweite und die Möglichkeiten des Dialogs. Daher setzen immer mehr Makler, Shopping-Center, Standortentwickler und Wohnungsbauunternehmen Facebook als Teil ihres Marketingsmix ein. Denn Facebook hat knapp 25 Millionen Nutzer in Deutschland und bietet die vielfältigsten Möglichkeiten, Themen zu kommunizieren: über Text, über Bilder oder Videos, über Links oder Umfragen. Doch viele Immobilien-Unternehmen stellen nach einiger Zeit fest: Die gewünschte Reichweite und Resonanz wird nicht erzielt. Warum?
Wer zum Start seiner Facebook-Aktivitäten die Postings nicht einer spezialisierten Agentur wie immotional übergeben möchte, dem helfen einige Tricks, den Erfolg zu erhöhen.

Wie häufig soll ich posten?

Hier gibt es keinen festen Wert. Richten Sie die Anzahl der Postings nach Ihren Zielen. Wollen Sie möglichst viel Bewegung auf Ihrer Seite haben und Ihre Kunden immer wieder auf Ihre Seite führen, dann posten Sie mehrmals am Tag. Wollen Sie, dass Ihre Marke nur mit bestimmten Themen in Verbindung gebracht wird, dann posten Sie weniger, aber dafür nur interessante und relevante Beiträge.

Zu welcher Uhrzeit poste ich am besten?

Vormittags und am späten Nachmittag. Die besten Werte werden am Vormittag und nach Büroschluss erzielt. Da Sie natürlich auch gerne mal Feierabend haben, hier ein Tipp: Schreiben Sie Ihre Postings während der Arbeitszeit und posten Sie sie entweder mobil über Ihr Smartphone oder iPad oder benutzen Sie Terminplaner, mit denen Sie automatisch zu definierten Zeiten posten können. Dafür gibt es mittlerweile Tools wie www.postplanner.com

Gibt es Wochentage, an denen besonders viel Aktivität bei Facebook vorherrscht?

Ja, an Sonntagen. Die schlechtesten Werte haben der Donnerstag und der Freitag. Wenn Sie besondere Angebote am Wochenende machen wollen, nutzen Sie Terminplaner oder posten Sie mobil. Ein weiterer Vorteil von Wochenend-Postings: Da weniger Unternehmen an diesen Tagen Nachrichten auf Facebook stellen, wird Ihre Nachricht besser wahrgenommen.

Wie lang sollte meine Nachricht sein?

Kurz. Nachrichten, die nicht länger als drei Zeilen sind, werden besonders häufig gelesen und geteilt.

Welche Arten von Postings werden besonders gerne geteilt?

Bilder. Bilder werden lieber geteilt als zum Beispiel Videos, die mehr Betrachtungszeit benötigen. Links sollten auch nur selten einsetzt werden. Da sie auf eine andere Seite verweisen und somit von Facebook wegführen, werden sie ungern angeklickt. Verweist der Link auf ein Angebot auf der eigenen Website, ist der Einsatz natürlich sinnvoll. Besonders beliebt sind Umfragen. Sie machen im Augenblick nur einen Bruchteil aller Postings aus, werden allerdings am stärksten geteilt. Das Erstellen einer Frage ist ganz leicht: Auf der Pinnwand müssen Sie die Option Frage anwählen, die Frage stellen und dann die Antwortmöglichkeiten eingeben. Das war’s.

Wie soll ich meine Posting texten?

Einfach. Konkret. Emotional.

  1. Formulieren Sie einfach und stellen Sie den Kern der Aussage an den Anfang Ihres Postings.
  2. Die Nachricht sollte konkret und praktisch sein und keine abstrakten Begriffe und Aussagen beinhalten.
  3. Sprechen Sie die Gefühle und Leidenschaften der Nutzer an.
  4. Besonders häufig werden geschlossene Fragen geteilt, die genau die Leidenschaften der Leser behandeln. So sind die am häufigsten geteilten Postings Fragen zu Haustieren sowie lustige Tierbilder.
  5. Sagen Sie konkret, was Sie von Ihren Fans wünschen. Das vereinfacht die Kommunikation. Wenn Sie zum Beispiel wünschen, dass das Posting geteilt wird, schreiben Sie am Ende „Bitte teilen“. Das hilft.
  6. Behandeln Sie Ihre Fans als VIPs. Versprechen Sie Ihnen, bestimmte Informationen zuerst auf Facebook zu veröffentlichen. So kann ein Makler zum Beispiel anbieten, seine neuen Immobilienangebote als Erstes auf Facebook zu posten, bevor er sie auf seine Website oder auf Vermarktungsportale stellt. Oder ein Shopping-Center bietet für seine Facebook-Freunde besondere Angebote an.
  7. Antworten Sie schnell auf Kommentare und Fragen. Nutzer, die merken, dass Ihre Anregungen gelesen werden, haben auch in Zukunft mehr Lust zu schreiben.

Kann ich mit Facebook meine Marke unterstützen?

Ja. Markenbekanntheit und das Markenimage können durch Facebook deutlich verbessert werden. Facebook kann einer der schnellsten Wege sein, mit Kunden ins Gespräch zu kommen, um sich so dauerhaft in den Köpfen der Kunden zu verankern.
Dabei muss einiges beachtet werden: Eine Facebook-Seite sollte immer mit der richtigen Strategie verbunden sein. Kommunikationsziele und Zielgruppen müssen festgelegt, Wettbewerber auf Facebook analysiert werden. Die Kommunikation, der Aufbau und die Pflege der Facebook-Seite sollten von professionell geschulten Mitarbeitern übernommen und nicht mal schnell nebenher erledigt werden.
Und auch für Facebook gilt: Markenaufbau ist ein Marathon und kein Sprint.#

Autor:
Franz-Josef Baldus
, immotional.
Geschäftsführer

Publiziert am 29.08.2018

  1. My Top Fans
    27.09.2015

    Dies ist ein super Artikel mit sehr vielen nützlichen Tips auch für Anfänger!

  2. Daniel
    20.09.2013

    Danke Super Artikel! Fand ich sehr interessant. Ich baue selber auch auf Facebook, allerdings habe ich bemerkt dass es eher junge Kunden mit begrenzten Budget bringt. Außerdem suchen die meistens was zum Mieten.
    Ein riesen Vorteil dabei ist allerdings, dass Facebook auch zu meinem SEO beiträgt und das wiederum qualitativ hohe Kunden bringt.

    Nochmals Danke für die Info

    lg

    Daniel

  3. Roess
    08.05.2013

    Sehr schöner Eintrag, informativ und wohlmeinend.

    Bitte weiter so! :)

    lg

  4. Rene
    23.03.2013

    Bei Facebook sind wir noch etwas gespalten, ob der Zweck wirklich erfüllt wird. Ich habe das Gefühl, dort sind mehr die „Suchenden“ – für Geschäftskontakte – aber nicht unbedingt eine hohe Kaufkraft.

    • Susanne Purol
      01.08.2013

      Da schließen wir uns an. Bisher haben wir alles Erdenkliche versucht, den viel gepriesenen Erfolg zu erlangen. Dazu gehörte auch das Besuchen von Seminaren, Lesen und Befolgen diverser „Anleitungen“, Bücher, Webinareund Tipps…
      ohne „messbare“ Ergebnisse…manchmal erhebt sich der Verdacht, dass allein die Social-Media-Experten profitieren…aber vielleicht haben wir uns doch zu „dumm“ angestellt.
      Dennoch Dankeschön für ein paar kleinere, neue Einsichten (Tageszeit der Postings z. B. und mehr).

  5. Roess
    21.03.2013

    Tolle und vor allem interessante News. Weiter so (:

  6. O. Klosa
    14.01.2013

    Sehr informativer Artikel, danke dafür.
    Und weiterhin gutes gelingen werde wieder reinschauen.

    Viele Grüße Luxburg Immobilien

  7. Röß
    09.01.2013

    Sehr interessanter und vor allem informativer Blog. Bitte mehr davon :)

    lg

  8. Andeas
    22.11.2012

    Danke für die Tipps – ich selbst nutze Facebook und weiß auch wie wichtig es für die Unternehmenskommunikation ist. Auch für die Kundenbindung und ggf. Gewinnung ist es ein super Medium.
    Wie stehen Sie zu Gewinnspielen?

    • Jens Hüttenberger
      23.11.2012

      Hallo Andreas,

      bei Gewinnspielen kommt es sehr auf den Einzelfall an. Was für ein Shoppingcenter phantastische Erfolge bringt,, kann für den hochwertig positionierten Makler oder Projektentwickler der Markentod sein. Dürfen wir fragen, in welchem Segment Sie tätig sind?

  9. Marco Fendt
    15.11.2012

    Ein wirklich sehr aufschlussreicher Beitrag, mit hilfreichen Tipps, finde ich. Danke schön!

  10. Kelm
    08.11.2012

    Schöner Artikel! Wir nutzen auch die Facebook Fanpage, um unsere Immobilien in Arnsberg zu vermarkten. Der Tipp mit der Umfrage ist gut, werde ich gleich ausprobieren. Vielen Dank! Beste Grüße Kelm Immobilien.

    • Jens Hüttenberger
      08.11.2012

      Vielen Dank für das Lob. Und viel Erfolg bei Ihren Facebook-Aktivitäten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.