Pressearbeit für Immobilien, PR im Immobilienmarketing > immotional

Pressearbeit / PR im Immobilienmarketing – weg vom Schnellschuss zu professioneller Kommunikation

„…..und dann muss das noch in die Presse….“ – der Kunde aus der Immobilienwirtschaft weiß, was er will. Aber die Resonanz auf fallweise durchgeführte Immobilien Pressearbeit, die meist in den Händen des Marketings oder des Vertriebs liegt, ernüchtert die meisten Verantwortlichen. Da erscheinen Texte (in den meisten Fällen) gar nicht, gekürzt oder sinnentleert. Warum das so ist, das finden die meisten erst gar nicht heraus.

Erfolgreicher und präsenter in den Medien sind die Unternehmen, die mit Unterstützung journalistisch ausgebildeter PR-Fachleute kontinuierliche PR- und Pressearbeit betreiben. Wichtigstes Kriterium für einen guten Berater: Es muss eben längst nicht alles in die Presse. Um zu verstehen, was geht und was man besser bleiben lässt drei Beispiele aus der Praxis:

1. Ein Makler gab bei uns eine Presseinformation als flankierende Vertriebsmaßnahme in Auftrag. Die Presseinformation sollte an die Tageszeitungen und Wochenblätter im Lokalbereich versandt werden, um den Vertriebsbeginn zu unterstützen und im redaktionellen Teil für Aufmerksamkeit bei potenziellen Käufern zu sorgen. Nach kurzer Recherche haben wir den Kunden davon überzeugt , lieber nur die traditionellen Vertriebswege zu nutzen und auf Pressearbeit für dieses Immobilienprojekt zu verzichten.
Warum? Ganz einfach: Das Projekt war in der Öffentlichkeit hinreichend bekannt, bereits unter anderem Namen drei Jahre zuvor im Vertrieb gewesen und offensichtlich nicht einfach zu platzieren. Eine Presseinformation hätte zwangsläufig zu Nachfragen zur Historie des Projektes geführt, die Immobilie als problembehaftet geoutet und damit weitere Nachfragen zu Sinn und Zweck des Projektes produziert – die gut gemeinte PR-Maßnahme wäre vermutlich als Bumerang zurück gekommen und hätte selbst verschuldete Negativ-PR in der breiten Öffentlichkeit bedeutet.

Pressearbeit fuer Immobilien, PR im Immobilienmarketing > immotional

Pressearbeit fuer Immobilien, PR im Immobilienmarketing > immotional

2. Ein Bauträger gab eine Presseinformation zur Vertriebsunterstützung beim Verkauf von sechs hochpreisigen Immobilien am Rande einer westdeutschen Großstadt in Auftrag. Seine Vorgabe: er wollte die einzelnen Haustypen, die Preise und am besten noch ein Bild seiner Vertriebsmannschaft in der Zeitung sehen. Gleich drei Vorgaben, die in einer Tageszeitung nicht zu erfüllen waren. Auch in diesem Fall haben wir den Kunden dahingehend beraten, auf die Produktion einer Presseinformation zu verzichten. Die Häuser waren bereits gebaut – damit waren die idealen Zeitpunkte für Pressearbeit eines Bauträgers (Erwerb des Grundstücks, Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan, Richtfest für das erste Haus) verstrichen. Haustypen und Preise gehören in den Anzeigenteil, das Bild der Vertriebsmannschaft ist in diesem Falle bestenfalls als Teil von bezahltem Content in einem Magazin unterzubringen. In diesem Fall zeigte sich deutlich: Pressearbeit funktioniert nur, wenn ich die Regeln des Spiels kenne und bereit bin, nach diesen Regeln zu spielen.

3. Ein weiterer Bauträger beabsichtigte, ein Immobilien-Projekt in einer westdeutschen Großstadt im redaktionellen Raum zu platzieren, um seine Präsenz bei einer Immobilienmesse eines Kreditinstitutes anzukündigen. Was auf den ersten Blick eher auf die Anzeigenseite gehört, wurde von uns nach vorheriger, vorsichtiger Abstimmung mit entsprechenden Kontakten öffentlichkeitswirksam mit einer Presseinformation in einer auflagenstarken Tageszeitung platziert. Warum? Das Projekt war zwar bekannt, sollte aber in einem Stadtviertel mit einer Investition im deutlich zweistelligen Millionenbereich die Stadtentwicklung abrunden. Damit bot sich ein Hintergrund, der durchaus Möglichkeiten zu redaktioneller Verwertung bot.

Pressearbeit für Immobilien gehört in die Hände versierter Fachjournalisten mit Immobilienmarketing Erfahrung

Pressearbeit für Immobilien gehört in die Hände versierter Fachjournalisten mit Immobilienmarketing Erfahrung

Was kann man aus diesen drei Beispielen über Pressearbeit und PR für Immobilien lernen?
Pressearbeit im Immobilienmarketing funktioniert – wie grundsätzlich jede Form der Pressearbeit – nach bestimmten Regeln. Wer diese Regeln nicht kennt, hat keine Chance auf medienwirksame Platzierung. Professionelle Berater mit journalistischem Hintergrund kennen die Fallstricke, die Pressearbeit mit sich bringen kann und können ihren Kunden entsprechend beraten. Ein Themen- und Zeitplan, ein Frage / Antwort-Katalog zu jedem Projekt, ein vernünftiger Presseverteiler und ein Ansprechpartner, der die Sprache der Journalisten und ihre Anliegen versteht – das sind wesentliche Kennzeichen professioneller PR Arbeit für die Immobilienwirtschaft.

Kontinuierliche Pressearbeit und Beratung in diesem Bereich ist deutlich wichtiger als vertriebliche Schnellschüsse, die inhaltlich zwar nett gemeint, aber in den meisten Fällen viel zu vertrieblich oder prosaisch ausfallen, um in den Augen der Redakteure zu bestehen. Wie sagt man doch: der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler…
Ehrliche Beratung bedeutet auch, im Zweifelsfalle einfach mal NICHTS nach außen zu vermelden. Im anderen Fall erkennen ein kontinuierlich und partnerschaftlich mit Ihnen arbeitender PR-Fachmann / PR-Fachfrau aber Möglichkeiten der Vermarktung, die viele in Unkenntnis journalistischer Arbeitsmethoden nicht kennen. Nur ein Grund, weshalb Sie kontinuierliche professionelle PR-Unterstützung nutzen sollten. Ihre Projekte sind es sicher wert…

Autor:
Franz-Josef Baldus
, immotional.
Geschäftsführer

Publiziert am 28.10.2014

  1. Aderius
    14.04.2015

    Für mich bedeutet PR-Arbeit nicht immer gleich Pressearbeit. Viele Branchen konzentrieren sich beim Thema PR auf die Arbeit mit Medien wie Facebook, Twitter und Co. Ich für meinen Teil finde, das auch Beiträge in Foren kleine Schritte zu einer Online PR bieten. PR über Pressebericht steht meist nur größeren Firmen zur Verfügung. Gruß Aderius (http://aderius.de/)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.